Suche Kontakt

RadReiseRegion Naturschatzkammern - Schwarzes Gold 2

Radtour

Naturwunder und Klimaretter. Tauchen Sie auf dieser Runde in eine wundersame Welt ein: in die der vielen Moore der Naturschatzkammern. Nachhaltig per Rad, nachhaltig in der Wirkung.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
3 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
4 von 6
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Startpunkt der Tour:

Bahnhof Kißlegg

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Kißlegg

Schon mal das Meckern einer Himmelsziege gehört? Nein? Dann sollten Sie sich zu dieser Tour aufmachen! Mit etwas Glück entdecken Sie den seltenen Vogel, der seine Schwanzfedern während der Balz im Zickzack-Sturzflug so geschickt abspreizt, dass ein Meckerton erklingt. Das hat der Bekassine im Volksmund den Namen Himmelsziege eingebracht. Zu meckern hat sie eigentlich nichts, zumindest rund um den historischen Luftkurort Kißlegg nicht. Denn die Himmelsziege lebt hier in einem Gebiet voll schwarzem Gold und das ist ihr Revier, denn sie liebt es, nasse Füße zu bekommen. Die vielen Moorflächen sind auch die eigentlichen Namensgeber der Naturschatzkammern. Entlang von Becken und Senken genießen Sie eine Runde mit wenig Steigungen und Ausblicken bis zu den Alpen, vorbei an Feuchtwiesen, Moorwäldern, Seen und Weihern sowie kleinen und großen Mooren. Während der letzten Eiszeit vor ca.12.000 Jahren entstanden, sind sie ein echtes Naturwunder, das oft letzte Rückzugsgebiet für seltene Tiere und Lebensraum für besondere Pflanzen wie Orchideen. Moore binden aber auch enorm viel Kohlendioxid -  weltweit doppelt so viel wie sämtliche Wälder auf unserem Planeten. Zeit also, doch mal vom Sattel zu steigen und in diesen wundersamen und komplexen Mikrokosmos einzutauchen, wie z.B. im Wurzacher Ried, dem größten zusammenhängenden, intakten Hochmoor Mitteleuropas. Es strahlt eine ganz eigene Schönheit aus.

Tourismus Württembergisches Allgäu, Bindstraße 10, 88239 Wangen im Allgäu, Tel: 07522 74211, info@wuerttembergisches-allgaeu.infowww.wuerttembergisches-allgaeu.info

Über die A96 München- Lindau erreichen Sie Kißlegg bequem über die gleichnamigen Ausfahrt.
Anreise-Informationen erhalten Sie hier.

Direkt am Bahnhof oder Johann-Georg-Fischer-Weg 6, 88353 Kißlegg

Bahnhof Kißlegg, Bahnhofstr. 7, 88353 Kißlegg, Informationen unter www.bahn.de

 

Schwierigkeit mittel
Länge 41,0 km
Aufstieg 163 m
Abstieg 163 m
Dauer 3h 0´
Niedrigster Punkt 638 m
Höchster Punkt 726 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Tourismus Württembergisches Allgäu

Zurück zum letzten Suchergebnis